Herbstsitzung 2012 des Netzwerks Museen in Lörrach / Réunion de l'automne 2012 du réseau des musées à Lörrach, © Dreiländermuseum Lörrach
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!
Logo INTERREG IV Oberrhein mit Flagge der Europäischen Union

Netzwerk Museen

Das Netzwerk Museen ist ein Verbund von Museen aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz, die projektbezogen zusammenarbeiten. Etwa alle vier Jahre präsentiert das Netzwerk Ausstellungen in den jeweils teilnehmenden Museen zu einem gemeinsamen Oberthema. Kerngebiet des Netzwerks ist das Oberrheingebiet, aber auch Museen angrenzender Regionen können sich beteiligen.

Die grenzüberschreitenden Ausstellungsreihen des Netzwerks beleuchten eine Thematik aus unterschiedlichen nationalen, lokalen und thematischen Blickwinkeln. Große und kleine Museen sind beteiligt. Alle sechs Monate trifft sich das Netzwerk zu einer ganztätigen Arbeitssitzung. Ein wichtiger Partner des Netzwerks ist der Museums-PASS-Musées.

Trinationale Ausstellungsprojekte gibt es am südlichen Oberrhein seit 1995. Die INTERREG-Förderung durch die Europäische Union ermöglichte es 2012, das Netzwerk auf das gesamte Oberrheingebiet auszudehnen. Die erste Ausstellungsreihe des erweiterten Netzwerks widmet sich 2014 dem Thema Erster Weltkrieg mit über 20 Ausstellungen. 

Koordiniert wird das Netzwerk Museen vom Dreiländermuseum Lörrach. Dort befindet sich auch die Geschäftsstelle eines zweiten Netzwerkes am Oberrhein, des Netzwerks Geschichtsvereine.


Organigramm Netzwerk Museen

Organigramm Netzwerk-Museen


  • Dreiländermuseum
  • Basler Straße 143
  • 79540 Lörrach
  • Telefon: 07621 415-150
  • museum@loerrach.de