Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!
Schattenspiel Totentanz
Schattenspiel Totentanz

Paradiesgarten
Paradiesgarten

04.10.2006 - 28.01.2007
Erzähl mir was vom Tod - Eine interaktive Ausstellung über das Davor und Danach für Erwachsene und Kinder

Die interaktive Ausstellung ‚Erzähl mir was vom Tod’ des Kindermuseums im FEZ Berlin (Kinder-, Jugend- und Familienzentrum) und der Franckeschen Stiftungen Halle ist eine Ausstellung über das ‚Davor und Danach’ für Kinder ab 8 Jahren. Sie soll eine offene und differenzierte Auseinandersetzung mit dem Tod ermöglichen.

Fremde Bräuche, Todes- und Jenseitsvorstellungen verschiedener Epochen und Kulturen zeigen exemplarisch Unterschiede und Gemeinsamkeiten, wie Menschen mit dem Tod umgehen, und wie sie sich das Jenseits vorstellen. Die Ausstellungsbesucher werden anhand dargestellter fremder Kulturen dazu ermutigt, die eigenen Vorstellungen und "unsere" Rituale zum Tod zu hinterfragen.

Sie dürfen Fragen stellen, die sonst eher nicht erlaubt sind, Berührungsängste abbauen und sich ungewohnten Gedankengängen öffnen. Die Reise führt in das Totenreich der Ägypter, nach Mexiko und nach Europa. Vieles kann aktiv ausprobiert und angefasst werden. Gemeinsam mit den Eltern und Großeltern erleben die Kinder, dass der Tod zum Leben gehört und der Mensch wie der Schmetterling oder die Sonnenblume als Teil der Natur heranwächst, blüht und vergeht.

Die Ausstellung ist nach Stationen in Kassel, Hannover, Dresden und München nun im Museum am Burghof in Lörrach zu sehen.

Sie ist Teil des Basler Festivals ‚Diesseits vom Jenseits - Ein zehntägiger mexikanisch-schweizerischer Totenreigen durch Basel’, das vom 27. Oktober bis zum 5. November 2006 stattfindet. Zahlreiche Spielorte und Partner in der Schweiz und in Mexiko setzen sich dabei künstlerisch mit Totenritualen beider Kulturen auseinander. Im Museum am Burghof präsentiert das Festival die Premiere des Kinder-Musiktheaters „Auf der anderen Seite?“.

Daneben ist das Lörracher Ausstellungsprojekt mit dem Veranstaltungszyklus ‚Noch mal leben ...’ verbunden, der über drei Monate Veranstaltungen zu den Themen Sterben, Trauer und Tod spannt. Dazu gehören die gleichnamige Fotoausstellung vom 22. Oktober bis 19. November in den Ausstellungsräumen der Schule für Gestaltung in Basel und ein Kongress am 25./26. November 2006 im Kongresszentrum Basel.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK