Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!
Holzmaske Geissenmeckerer
Holzmaske Geissenmeckerer

Geflochtene Strohfinken
Geflochtene Strohfinken

11.11.2004 - 06.03.2005
VERRÜCKTE REGIO EN FOLIE. Fasnacht - Fasnet - Carnaval

Ausstellung                 Plakettenherstellung
Ausstellung: Kostüme, Gegenstände                                    Ausstellung: Plakettenherstellung


Fasnacht in ihrer heutigen Form ist nicht das Ergebnis jahrhundertealten unverändert tradierten Brauchtums. Viele charakteristische Merkmale entstanden erst ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Regio mit dem Elsass, der Nordwestschweiz und Südbaden stellt dabei keine Ausnahme dar. Hier wäre die Fasnacht vermutlich sogar verschwunden, wäre sie nicht durch Impulse aus dem Rheinland Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts neu belebt worden.

Lokale Besonderheiten blieben bei den Fasnachten hüben und drüben aber erhalten und festigten sich. Die neu entstehenden nationalen Grenzen spielten bei diesen Prozessen eine nicht unwesentliche Rolle im Dreiland.

War Fasnacht gegen Ende des 19. Jahrhunderts hauptsächlich eine Festform des Bürgertums geworden, so gaben die politischen Veränderungen im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts wieder eine neue Wendung. Fastnacht wurde im weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts mehr und mehr zu einer Massenbewegung.

Im Museum am Burghof wird mit der Ausstellung VERRÜCKTE REGIO EN FOLIE ein Überblick über die Geschichte der Fasnacht in der gesamten RegioTriRhena gegeben. Besonderheiten und Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Abgrenzungen, Einflüsse und Entwicklungen ab dem 19. Jahrhundert mit seinen neu entstandenen nationalen Grenzen stehen dabei im Mittelpunkt. So kann man unter anderem dem Ursprung der Waggis-Figur, der Geschichte der Guggenmusiken oder dem Funkenbrauchtum auf den Grund gehen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK