Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Lörrach, 7.12.2020Dreiländermuseum erhält Förderung vom Land für Inklusionsprojekt

Inmitten der Gesundheitskrise und ein Tag vor dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember traf im Dreiländermuseum die gute Nachricht ein. Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg bewilligte den Förderungsantrag des Lörracher Hauses für sein inklusive Kunstprojekt Inspiration, nun die 8. Folge dieser integrativen Reihe des Hauses.

Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Baden-Württemberg ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Eine Vielzahl von Bürger*innen, Gruppen, Organisationen und Verbänden ist bereits aktiv, diese mit Leben zu füllen. Um den Inklusionsgedanken noch weiter ins Land zu tragen und dem wichtigen Thema mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, hat das Landesministerium für Soziales und Integration mit dem Förderprogramm „Impulse Inklusion“ in den letzten Jahren bereits 240 Projekte gefördert. Auch 2020 wurden wieder 300.000 Euro dafür bereitgestellt.

Das Dreiländermuseum bewarb sich im Oktober mit seinem inklusiven Kunstprojekt ‚Inspiration 8‘ um eine Förderung. Am letzten Mittwoch kam die erfreuliche Nachricht der Förderung des Projektes mit einer Summe von 17.280 Euro.

Bereits 7 Mal ließen sich Menschen mit Beeinträchtigungen von Objekten aus den Sammlungen des Dreiländermuseums inspirieren, fanden Begegnung und Austausch durch und über Kunstwerke. Das Projekt wird seit 8 Jahren regelmäßig durchgeführt, dabei werden die wesentlichen Module jeweils an die aktuellen Schwerpunkte und Herausforderungen angepasst. Bei jeder Ausgabe wird ein neues Thema wie etwa Wasser, Licht, Liebe, Musik oder Stillleben gewählt. Kunstwerke der Museumssammlung dienen den Teilnehmern dann als Inspirationsquelle für ihre eigenen Werke. In der Regel beteiligen sich etwa 50 Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und Lebensaltern aus Einrichtungen des gesamten Dreilands. Sie lassen sich inspirieren und kreieren ganz frei ein eigenes Kunstwerk. Diese werden dann alle in einer Sonderausstellung präsentiert.

Das Dreiländermuseum wurde bereits mehrfach für seine inklusiven Projekte gefördert und auch ausgezeichnet. So unterstützte etwa der Trinationale Eurodistrict Basel (TEB) vorhergehende Ausgaben von Inspiration mit seinen Förderprogrammen für den innovativen grenzüberschreitenden und zugleich integrativen Charakter.