Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!
Zwei Eintrittskarten zu Konterten des Motettenchors Lörrach 1937 und 1939 in der Stadtkirche (Sammlung MaB ALöX 161)

07.07.2011  – 25.09.2011
Stimmen aus Lörrach – der Motettenchor

Paul Ibenthaler: Porträt des Chorgründers und ersten Dirigenten Dr. Karl Friedrich Rieber, 1960er Jahre (Sammlung MaB BKI 20)
Im Rahmen des diesjährigen Stimmen-Festivals Lörrach stellt sich der Motettenchor in einer Sonderausstellung im Hebelsaal des Museums am Burghof vor. In Wort, Bild und Ton wird Einblick in die Entwicklung und den Charakter des Laienensembles gegeben.

Der Chor wurde 1926 von dem Musikwissenschaftler Dr. Karl Friedrich Rieber, dem ersten Kulturreferenten der Stadt Lörrach, gegründet. Von ihm übernahm 1969 für 20 Jahre Prof. Wolfgang Fernow die künstlerische Leitung und führte den Chor über Barock und Klassik hinaus zu Chorwerken der Romantik und Moderne.

Eindrucksvolle Konzerte machten den Chor in Stadt und Region bekannt. Seit 1989 obliegt die Leitung des Chores Stephan Böllhoff. Ihm gelangen mit dem Motettenchor viel beachtete Konzerte. Aus den letzten Jahren sind vor allem die Aufführungen der großen Oratorien von Felix Mendelssohn-Bartholdy (Paulus, Elias) und seiner Schwester Fanny Hensel (Hiob) in bester Erinnerung.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK