Ausstellung Erster Weltkrieg - Die zerrissene Region
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

18. Juli 2014 - 23. November 2014 Kriegsalltag in Lörrach

Ausstellung des Stadtarchivs Lörrach im Hebelsaal des Dreiländermuseums, parallel zur zur großen Sonderausstellung ‚Der Erste Weltkrieg – Die zerrissene Region’

Elisabetha Rigling lebte 1914 in Lörrach, war 17 Jahre alt und führte ein Tagebuch. Darin schildert sie detailreich die Not, die den Alltag der Menschen in der Grenzstadt damals bestimmte. Zunehmende Lebensmittel- und Rohstoffknappheit, eine ständige Bedrohung durch Fliegerangriffe sowie Angst und Trauer um Angehörige sind nur einige der beschriebenen Themen.
Ausgehend von diesem Tagebuch zeigte die Ausstellung des Stadtarchivs mit Archivalien, Fotos und Zeitungsberichten den Kriegsalltag in Lörrach.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK