© Dreiländermuseum Lörrach, Ausschnitt aus Hermann Daur: Ötlingen im Vorfrühlung, 1921
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Doppelausstellung                         

09.03.  – 12.05.2013
HERMANN DAUR – die Markgräfler Landschaften
im Dreiländermuseum Lörrach              
                                                
09.03.  –  27.07.2013
ZEITWEIT
Hermann Daur und Johannes Buchholz, Landschaftszeichnungen
im Paul-Ibenthaler-Haus Lörrach

Anfang der 2000er Jahre lernte der Berliner Zeichner Johannes Buchholz im Markgräflerland das Werk des Lörracher Malers Hermann Daur kennen. Vor allem dessen intensive Beschäftigung mit den heimatlichen Landschaften veranlasste Buchholz, sich in den letzten Jahren an dieselben Orte zu begeben, die Hermann Daur aufgesucht hatte, und sich auf persönliche Art mit der Landschaftszeichnung zu beschäftigen. 

Die Gegenüberstellung von Daurs Skizzen und Zeichnungen mit den Interpretationen von Johannes Buchholz, zeitversetzt um fast genau hundert Jahre, gab es im Paul-Ibenthaler-Haus zu sehen.

Gleichzeitig zeigte das Dreiländermuseum einige der Ölbilder Hermann Daurs, die das Ziel seiner Zeichen-Skizzen bildeten, kombiniert mit Fotos der gleichen Ansichten aus unseren Tagen. Für den Besucher also eine Raum-Zeit-Erfahrung in mehrfacher Hinsicht: ZeitWeit.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK