30. September bis 11. Oktober 2020Ausstellung «Umbruch Ost – Lebenswelten im Wandel»

Lörrach International e. V. zeigte die Fotoausstellung mit ergänzenden Inhalten zu Meerane und zur Städtepartnerschaft. Die Ausstellung thematisierte mit Bildern und Texten die Erwartungen und das Vertrauen, das die Ostdeutschen mit der Wiedervereinigung verbunden hatten. Sie rief die innerdeutsche Solidarität und Hilfsbereitschaft in Erinnerung, die die Anfangszeit prägten. Auf 20 Tafeln wurde von Neuanfängen und Aufbrüchen berichtet, vom Willen, die SED-Diktatur aufzuarbeiten bis hin zu Jugendkultur und der Sanierung ostdeutscher Städte. Sie dokumentierte die Verzweiflung, die mit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch einherging und die Verlusterfahrungen und Ängste, die die 1990er Jahre in Ostdeutschland prägten.

Die Ausstellung wird von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Beauftragen der Bundesregierung für die neuen Bundesländer herausgegeben.

Die Ausstellung wurde nach Lörrach geholt, da vor 30 Jahren die Städtepartnerschaft zwischen Meerane (Sachsen) und Lörrach besiegelt wurde. Die geplante Feier und der Besuch von Gästen aus Meerane musste aufgrund der Corona-Pandemie in das nächste Jahr verschoben werden.