Museumspädagogisches Team 2012/Team pédagogie 2012
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Museumspädagogisches Leitbild

Die Vermittlungsangebote des Dreiländermuseums richten sich grundsätzlich und ohne Einschränkung an alle Museumsbesucher.

Führungen, Werkstätten und Projekte werden zielgruppenorientiert
konzipiert, so weit als möglich barrierefrei und im Sinne der inklusiven
Pädagogik. Sie lassen sich als Freizeitangebot oder im Rahmen des Schulunterrichtes nutzen.

Führungsangebote zu unterschiedlichen Themenbereichen ermöglichen andere und vertiefte Blicke auf die Ausstellung. Der direkte Blick auf ausgewählte Exponate ist dabei zentral für jedes Angebot. Neben der Wissenserweiterung sind Begegnung, Dialog und Austausch wesentlicher Bestandteil der Vermittlung. Die Betrachtung von Objekten soll Neugierde wecken: Die Teilnehmer können Fragen stellen und durch das Gespräch mit Vermittlern und anderen Besuchern zu eigenen Antworten und Ideen angeregt werden.

Das Vermittlungsteam setzt sich aus Fachpersonen mit unterschiedlichem wissenschaftlichem Hintergrund zusammen. Diese sind, entsprechend ihrer jeweiligen Spezialkompetenz, beim Konzeptaufbau der Angebote beteiligt und gewährleisten die fachliche und didaktische Qualität der Vermittlungsarbeit.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK