Beim Einladen von Liebesgaben ©Stadtarchiv Karlsruhe
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!