Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Geschichtswerkstatt: Bildanalyse von nationalsozialistischen Propagandaplakaten

ab Klasse 8

Ablauf


1. Einführung

  • Diskussion mit den Schülern: Was ist Propaganda / Werbung? Was ist das Ziel von Propaganda / Werbung? Welche Methoden sind den Schülern bekannt?
  • Betrachtung anhand von verschiedenen ausgestellten historischen Objekten: Volksempfänger, Straßenschilder, Abzeichen, historische Fotos etc.

NS-Propagandaplakat im DreiländermuseumNS-Propagandaplakat im Dreiländermuseum















2. Gruppenarbeit


Die Schüler beschäftigen sich nach der Einführung in Kleingruppen (2-3 Schüler) mit einem Plakat und untersuchen dieses unter einer zielgerichteten Fragestellung. Dies dauert etwa 10 Minuten.

Folgende Aspekte werden die Kleingruppen analysiert:
  • Kurzbeschreibung des Plakates
  • Komposition des Plakates
  • Slogan und Botschaft
  • Wirkung des Plakates


3. Vorstellung der Ergebnisse vor der Klasse

unter Moderation von Museumspädagogen und Lehrern

4. Abschluss und Diskussion zum Thema „Propaganda heute“


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK