© Dreiländermuseum Lörrach
Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Kunst

Rund 10.000 Objekte zählt die Sammlung von Gemälden, Graphiken und Plastiken, die überwiegend aus Südbaden stammen.

Zu den Besonderheiten gehören rund 200 expressionistische Druckgraphiken aus Frankreich und Deutschland (u.a. Max Beckmann, Wassily Kandinsky, Otto Dix, Käthe Kollwitz, Erich Heckel). Sie gehören zur Stiftung "Cohen-Umbach-Vogts", einer im Dritten Reich zerstörten Sammlung (sog. entartete Kunst) eines jüdischen Kunsthändlers, die in Lörrach wieder aufgebaut wurde.

In der kunst- und kulturhistorisch bedeutenden "Keller-Sammlung“ befinden sich Werke aus dem ehemaligen Stift Säckingen, der Kommende Beuggen und der Propstei Bürgeln. Es sind vor allem Porträts hochrangiger Persönlichkeiten aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK