Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Veranstaltung

Film: Von Caligari zu Hitler (2015, Rüdiger Suchsland, Dauer: 118 Minuten)

Fr, 18. Januar 2019
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Filmvorführung mit kurzer Einführung durch Tobias Hebel
Beschreibung
^
Beschreibung
Im Rahmen der Sonderausstellung Zeitenwende 1918/19 im Dreiländermuseum, lädt der Museumsverein am Freitag, 18. Januar um 19 Uhr zu einer Filmvorführung im Hebelsaal ein. Der essayistische Dokumentarfilm ‚Von Cagliari zu Hitler‘ von Rüdiger Suchsland (Buch und Regie) beschreibt die junge Weimarer Republik als besonders florierende und innovative Ära des deutschen Kinos. Jene Phase gesellschaftlicher und kultureller Auf- und Umbrüche bot hervorragende Möglichkeiten für Filmschaffende. Neben einer großen technischen Experimentierfreude ist das Kino von Weimar gekennzeichnet durch künstlerisch hochwertige Erzählweisen und Darstellungsformen.

In seinem ersten Film begibt sich der Journalist und Autor Rüdiger Suchsland auf die Spuren von Regisseuren wie Fritz Lang, Friedrich Wilhelm Murnau und Georg Wilhelm Pabst. Angelehnt ist der Filmessay an das gleichnamige Werk des Filmtheoretikers und Soziologen Siegfried Kracauer. Der Film erzählt vom beispiellosen Aufstieg der bewegten Bilder in der Weimarer Republik, seiner besonderen Anziehungskraft und der darin liegenden Gefahr. Auch gesellschaftliche und politische Geschehnisse der Zeit werden in die Erzählung eingebettet. In diesem "Zeitalter der Massen" entstehen Filme zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit, entwickeln sich Filmgenres sämtlicher Färbung. Ausstellungskurator Tobias Hebel gibt vorab eine kurze Einführung.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, der Museumsverein lädt alle Interessierten dazu ein.
Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Dreiländermuseum
Basler Straße 143
79540 Lörrach
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK