Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Veranstaltung

Vortrag: Tafelfreuden und Alltagsbrei - Kochen und Essen im Mittelalter

So, 28. Juli 2019
11:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Von Historikerin Dr. Maren Siegmann, Leiterin des Museums in der Alten Schule Efringen-Kirchen.
Beschreibung
^
Beschreibung
Am Sonntag, 28. Juli um 11:30 Uhr spricht Dr. Maren Siegmann über mittelalterliche Esskultur. Ihren Vortrag „Tafelfreuden und Alltagsbrei – Kochen und Essen im Mittelalter“ hält die Historikerin im Hebelsaal. Danach bietet sich ein Rundgang durch die wohltemperierten klimatisierten Ausstellungsräume des Dreiländermuseums an.

"Wer ein gutes Mus will haben" - so beginnt ein Kochbuch von 1460, welches in der Universitätsbibliothek Basel verwahrt wird. Siebenerlei Sachen braucht man, so die Reimvorrede: Milch, Salz, Schmalz, Eier, Zucker, Mehl. Und Safran, dann wird es gell ... Kochbücher verraten viel über die Zeit, aus der sie stammen - weit über die einzelnen Rezepturen hinaus. Ein Kochbuch (ge)brauchte im Mittelalter und in der frühen Neuzeit nur eine winzig kleine reiche Oberschicht. Gegessen und Getrunken haben aber alle - Reich und Arm.
Der Vortrag verrät, welche Tricks Historiker und Archäologen anwenden, um den Ernährungsgewohnheiten des Mittelalters und der frühen Neuzeit auf die Spur kommen. Einige ihrer Ergebnisse und auch viele Rezepte stellt der Vortrag vor. Die Historikerin und Leiterin des Museums in der Alten Schule Efringen-Kirchen ist eine fundierte Kennerin mittelalterlichen Lebens. Der Eintritt ist frei.

Der nächste öffentliche Vortrag über mittelalterliche Gewürze findet am 4. August statt.
Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK