Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

Veranstaltung

Vortrag und Mitmachaktion: Pfeffersack und Safrankrieg - Gewürze in der mittelalterlichen Küche

So, 4. August 2019
11:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Von Historikerin Dr. Maren Siegmann, Leiterin des Museums in der Alten Schule Efringen-Kirchen.
Beschreibung
^
Beschreibung
Die Teilnehmer können sich im Anschluss an den Vortrag eine eigene Gewürzmischung mörsern!

Zur Sonderausstellung Burg Rötteln bietet das Dreiländermuseum eine Reihe interessanter Vorträge rund um Burgen und mittelalterliches Leben an. Am Sonntag, 4. August um 11:30 Uhr spricht Dr. Maren Siegmann über „Pfeffersack und Safrankrieg – Gewürze in der mittelalterlichen Küche“. Im Anschluss können sich die Teilnehmenden selbst eine Gewürzmischung zu mörsern.
Was ist ein Pfeffersack? Der Wortsinn ist klar, aber "Pfeffersack" ist auch die spöttisch-neidvolle Bezeichnung für den mittelalterlichen reichen Fernhandelskaufmann. Mit Pfeffer ließ sich viel Geld verdienen! Allerdings bargen der Pfefferhandel und überhaupt der Gewürzhandel hohe Risiken. Ein einziger Sturm, nur ein Raubritter stand zwischen Rendite und Ruin.
Wer es sich leisten konnte, setzte Gewürze im Mittelalter und in der frühen Neuzeit in für uns heute ungewohnter Fülle ein. Neben heute üblichen auch Paradieskörner, Langer Pfeffer, Kubebenpfeffer, Zimtblüte. Alles lange vergessene Köstlichkeiten, die auf ihre Wiedereinführung warten. Vor allem Safran, der den Speisen nicht nur einen wunderbaren Geschmack, sondern auch eine wunderschöne Farbe gibt. Dass Spätmittelalter, Safran und Oberrhein auf überraschende Weise eng zusammen gehören verrät Maren Siegmann in Ihrem Vortrag: Handel, Rezepte, Stiftungen, Raub und Krieg - die Themenspanne ist weit gefächert. Nach dem Vortrag laden originale Gewürze zum Schnuppern, Probieren und Kombinieren ein!
Veranstaltungsort
^
Veranstaltungsort
Veranstalter
^
Veranstalter
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin in Kalender übernehmen
Termin ausdrucken
^
Termin ausdrucken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK