Bei uns
können Sie
was erleben!

Veranstaltungen

So 02.06.19
11:30 Uhr
Kräuterpädagogin Sigrun Hecker buchstabiert sich in der Dreiländerausstellung vom „Anke“ bis zum „Ziger“ auf Alemannisch durch das bäuerliche Leben von einst.
Veranstaltungsort: Dreiländermuseum
So 02.06.19
15:00 - 17:15 Uhr
Kreative Annäherung an die räumliche und perspektivische Darstellung der Burg Rötteln, ihrer Geschichte und ihres Aufbaus in der Sonderausstellung.
Veranstaltungsort: Dreiländermuseum
Veranstalter: Touristinformation
Di 04.06.19
18:00 Uhr
Das Mittelalter in der Literatur, ein historisch kritischer Spaziergang durch literarische Werke des 18./19. Jahrhunderts mit Siegert Kittel im Dreiländermuseum.
Veranstaltungsort: Dreiländermuseum
Mi 05.06.19
Rundgang (90 Minuten) durch Basel mit Dominik Wunderlin
Veranstaltungsort: Treffpunkt: S-Bahn-Halt Lörrach-Museum/Burghof 14.32 Uhr oder Basel Kunstmuseum 15.00 Uhr. Anmeldung im Dreiländermuseum erforderlich, Kosten: 10 €
Fr 07.06.19
18:00 Uhr
Der Archäologe Dr. Stefan Mäder gibt anhand von Originalstücken, Schrift- und Bildquellen einen Einblick in die vielfältige Bedeutung des Schwertes als Waffe, High-Tech-Produkt oder Statussymbol und rückt dabei manches Klischees in ein sachliches Licht.
Mo 10.06.19
Pfingstmontag ist das Museum geschlossen
Veranstaltungsort: Dreiländermuseum
Mi 19.06.19
14:00 - 17:00 Uhr
Gemeinsam testen die kleinen Teilnehmer in der Sonderausstellung, mit welchen Spielen die Menschen im Mittelalter gespielt haben und welche davon wir noch heute kennen. Mit Manuela Eder und Patrizia Fasulo.
Veranstaltungsort: Dreiländermuseum
Veranstalter: Touristinformation
Mi 19.06.19
15:00 Uhr
Der Kirchplatz Rötteln wird 751 erwähnt - der älteste Ort, der schriftlich im Raume Lörrachs genannt wird. In der Kirche befinden sich die Grabkapelle der Röttler Herrschaft und viele kunstgeschichtliche Objekte. Die Kirchenführung von Hansjörg Noe veranschaulicht die Geschichte der Kirche. Der langjährige Organist der Röttler Kirche wird auf der Orgel spielen.
Veranstaltungsort: Treffpunkt am Eingang der Kirche.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK