Das alte, 1894 erbaute und 2011 errichtete, damals größte Flusskraftwerk Europas L'ancienne centrale fluviale, construite en 1894 et alors la plus grande d'Europe, reconstruite en 2011.

Exkursion: Dem Biber und Besonderheiten am Rhein auf der Spur

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erkundet den Rheinabschnitt bei Rheinfelden. Zusammen mit Bettina Sättele vom Fachbüro für Biberfragen und Auenschutz geht es zu Fuß entlang des vom Menschen geprägten Flusses. Es ist spannend zu sehen, wie der Biber heute nach den Veränderungen seit dem Kraftwerksneubau den Bereich für sich wiederentdeckt hat, wo er siedelt und wo er in Richtung Basel weiterzieht. Empfohlen sind eine der Witterung angepasste Kleidung, feste und bequeme Schuhe sowie den Corona-Regeln entsprechende Ausrüstung.

Treffpunkt: 14 Uhr Bahnhof Rheinfelden (Baden), von dort bis zum Kraftwerk Rheinfelden (reine Gehzeit ca. 40 Minuten). Endpunkt am Umgehungsgerinne des Kraftwerks Rheinfelden, der Bus zurück fährt ab Alu 1 um 17.36 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Infos: BUND Hochrhein: 07623-62870, Mail: bund.hochrhein@bund.net

Veranstalter: BUND Hochrhein und Dreiländermuseum

Datum

31.03.23

Uhrzeit

14:00 - 17:00