Ausschnitt aus der Handschrift C des Nibelungenlieds

Dreiländermuseum Lörrach

NIBELUNGENMUSEUM WORMS

Fischerpförtchen 10,
67547 Worms

Telefon: +49 6241853-4120
nibelungenmuseum@worms.de

Nibelungenmuseum WormsNIBEL RHEIN. Der Rhein in der Nibelungensage - Eine Installation

November 2022 bis Mai 2023

Siegfried reist von Xanten den Rhein hinauf, um die schöne Kriemhild in Worms zu freien. Rheinabwärts fährt er später, um seinem künftigen Schwager Gunther im Kampf um Brünhild zur Seite zu stehen. Sterben wird der Held jenseits des Rheins. Und der Schatz, den er einst den Nibelungen abgenommen hat, verschwindet auf Nimmerwiedersehen – natürlich – im Rhein.

Der „Rhein“ spielt in der Nibelungendichtung eine bedeutende Rolle. In Wagners Adaption erhält er sogar seine eigene Musik und wird gleich zu Beginn der ersten Oper „Das Rheingold“ Schauplatz des Geschehens: Auf dem Grund des Flusses schwimmen die drei Rheintöchter noch nichts vom kommenden Unheil ahnend, ihr „Wa-ga-la wei-a“ singend durch die Fluten des Rheins.

Gemeinsam mit der Nibelungenlied-Gesellschaft geht das Nibelungenmuseum Worms dem Doppelphänomen „NIBEL RHEIN“ auf den (Sagen-)Grund und lädt seine Gäste zu einem literarisch-musikalischen „Tauchgang“ ein.