Tagung NWM Der Rhein
Dreiländermuseum Lörrach

Möchten Sie mit Ihrer Institution Teil des aktuellen Netzwerks werden?
Museen, die Interesse haben, sich mit einer eigenen Ausstellung an der Ausstellungsreihe zu beteiligen, sind eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen.
Bitte wenden Sie sich dazu an Lenita Claassen: l.claassen@loerrach.de

Kontakt

Netzwerk Museen
Koordinationsstelle Dreiländermuseum
Basler Straße 143
D-79540 Lörrach


Projektleiter
Markus Moehring


museum@loerrach.de
+49 7621 415-150


Neues Projekt 2022/23: Der Rhein

Logo NWM 2022/23



Bei dieser Ausstellungsreihe beleuchten die teilnehmenden Museen den Rhein in vielfältigen Facetten. Natur, Geschichte, Technik, Kultur oder Kunst: das gemeinsame Oberthema ermöglicht viele unterschiedliche thematische oder regionale Zugänge und zeigt auch verschiedene nationale Blickwinkel. Der Oberrhein und die ihm zufließenden Nebenflüsse wurde zum verbindenden Element für eine einzigartige Kulturlandschaft. Er war aber auch Ziel von Kriegen und wurde zur trennenden Grenze. Die Ausstellungsreihe von großen, aber auch kleineren Museen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz im Bereich des Museums-Pass-Musées bietet einen einzigartigen Zugang zum Thema in einer bisher nicht gekannten Breite. 
Nach der Auftaktsitzung mit über 40 schweizerischen, deutschen und französischen Museumsmitarbeitenden im Herbst 2019 konnte nach der coronabedingten Unterbrechung am 13. Oktober 2020 die zweite Sitzung mit Partnern aus allen drei Ländern stattfinden, darunter neue Partner aus Basel, Mannheim und Straßburg. Das grenzüberschreitende Thema „Der Rhein“ stößt nach wie vor auf viel Interesse und es werden bereits heute spannende Ausstellungen zu Themen wie Umwelt, Kunst, Industrialisierung und Archäologie am Rhein geplant.

Momentan befindet sich diese Seite im Aufbau. Im Laufe der nächsten Wochen werden die teilnehmenden Museen mit ihren Ausstellungen auf dieser Homepage eingestellt.

Nächste Sitzung:
Dienstag, 19. Oktober 2021 von 11 bis 17 Uhr im Dreiländermuseum Lörrach


Logo-Interreg 464