Hier steckt
mehr drin, als
Sie denken!

  • Telefon-Durchwahlen: +49 7621/415-

    Besucherservice: - 150
    Museumspädagogik: Caroline Buffet -156
    Öffentlichkeitsarbeit: Waltraut Hupfer -155
    Sekretariat: Martina Rabast -164
    Sammlung: Ulrike Konrad - 154
    Depot-Leitung: Arne Gentzsch -165
    Ausstellungsgestaltung: Aurea Hardt -159

Kunst-Postkarten

Schätze aus der Sammlung

  • Trotz Sebastianskälte ohne Schal und Mütze zu besichtigen:  Der im 3. Jahrhundert lebende Märtyrer, der Heilige Sebastian (rechts im Bild). Tempera auf Holz, um 1450, Sammlung Dreiländermuseum ©Dreiländermuseum / Waltraut HupferWir stellen Ihnen Schätze aus der Sammlung des Dreiländermuseums vor.

    Heiliger Sebastian

Perlen aus der Sammlung

Logo Barrierefreiheit quer

Logo Interreg

Ihr Besuch im Dreiländermuseum

Außenansicht Dreiländermuseumleer

Für den Besuch der Ausstellungen und Veranstaltungen im Dreiländermuseum ist ein 2G+Nachweis (Geimpft oder Genesen und zusätzlich ein Negativ-Test) erforderlich.

Keinen Test vorlegen müssen:
  • Kinder bis 7 Jahre sowie Schüler bis 17 Jahre
  • Wer eine Auffrischimpfung (Booster) nachweisen kann
  • Vollständig Geimpfte, deren Zweitimpfung nicht länger als drei Monate zurückliegt
  • Genesene, deren Infektion maximal drei Monate zurückliegt
  • Personen, denen die Ständige Impfkommission keine Impfung empfiehlt, brauchen zwar nicht geimpft sein, benötigen aber einen Test (z.B. Schwangere, Vorerkrankte mit Attest)

Eine Teststation finden Sie in unmittelbarer Nähe des Museums beim Burghof hinter der Alten Feuerwache (geöffnet täglich 11-19 Uhr, ohne Anmeldung, kostenfrei).


Der Besuch des Museumsshops ist davon ausgenommen: Das Abholen von Museumspässen oder Büchern am Museumsempfang ist weiterhin ohne Kontrolle möglich.

In Innenräumen ist das Tragen einer ffp2-Maske (oder vergleichbarer Standard) obligatorisch.

Veranstaltungen
Für die öffentlichen Führungen und weiteren Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich aber empfohlen, da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind.
 
Bitte informieren Sie sich vor ihrem Besuch bei unserem Besucherservice über die aktuellen Corona-Regelungen für Einzelbesucher und Gruppen. Der Besucherservice ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr telefonisch oder jederzeit per Mail erreichbar.

Hier finden Sie alle aktuellen Corona-Hinweise im Detail.

Ausstellung im Hebelsaal zeitweise nicht zugänglich

Ausstellung im Hebelsaal
Wegen geschlossener Veranstaltungen ist die Ausstellung im Hebelsaal "1871 - Nachbarn im Krieg" am Donnerstag, 20., Samstag, 22. und Dienstag, 25. Januar nicht zugänglich. Am Sonntag, 23. Januar, findet zudem die Lesung 'Wintergäste' statt, auch an diesem Tag kann die Hebelsaal-Ausstellung nicht besucht werden.

Die große Sonderausstelllung "Schätze" und die Dreiländerausstellung sind geöffnet.

Wintergäste

Rudolf  Kreuter - Ötlingen im Winter 1967

Das renommierte WINTERGÄSTE Lesefest macht Station im Dreiländermuseum.

Sonntag, 23. Januar, 10 Uhr und 16:30 Uhr


Mit zwei Lesungen entführt Schauspieler Peter Schröder die Besucher in Julio Cortázars Erzählung "Der Verfolger".

Tickets und weiter Informationen unter www.wintergaeste.net

Öffentliche Führung

Fahne des Kriegervereins Colmar (gegründet 1887) aus der Sammlung des Dreiländermuseums.  Auch im annektierten Reichsland Elsass-Lothringen erinnerten patriotische ‚Kriegervereine‘ an den Krieg von 1870/71. (Dreiländermuseum Inv.Nr. F 139)

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung 1870/71 – Nachbarn im Krieg

Sonntag, 6. Februar, 11:30


Mit Kurator Dr. Peter Kunze. Eine Anmeldung ist nicht zwingend, aber empfohlen.

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Sonderausstellung Schätze - Plakatmotiv

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung Schätze

Sonntag, 12. Februar, 15:00 Uhr


Mit Museumspädagogin Susanne Raible

weitere Informationen

Führung für Kinder

Kinderführung: rund

Kinderprogramm im Museum: Rund

Samstag, 19. Februar, 15-16:30 Uhr


Führung in der Dreiländerausstellung mit Kräuterpädagogin Sigrun Hecker

weitere Informationen


Logo Museumsverban, Logo Lotto Musuemspreis

Der Lotto-Museumspreis Baden-Württemberg 2021 geht an das Dreiländermuseum!



Wir freuen uns riesig über die Wertschätzung, der Preis motiviert und bestärkt uns in unserer Arbeit! Grenzüberschreitend, vernetzt mit vielen Partner_innen, für alle!

Das Team des Dreiländermuseums

Mehr Informationen